Fußball

Fußball ist die Sportart Nummer eins in Deutschland, nicht nur für Menschen ohne, sondern auch für viele Menschen mit Behinderung. Damit behinderte Menschen ihren Lieblingssport ausüben können, ist es wichtig, dass Fußballvereine ihre Strukturen für Menschen mit Handicap öffnen. Ein wichtiger Akteur für die erfolgreiche Inklusion eines behinderten Menschen in einen Fußballverein ist der Fußballtrainer. Er bietet den Fußballerinnen und Fußballern nicht nur ein regelmäßiges Fußballtraining, sondern fungiert häufig zusätzlich als Mentor, Freund oder manchmal auch als Seelsorger.

Jede Form der Bewegung, unterschiedlicher Sport und kreative Spiele haben für Menschen mit geistiger Behinderung eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf ihre Gesundheit und ihre Lebensqualität. Zusätzlich bietet Sport die Möglichkeit, zum Beispiel durch die Einbindung in das Vereinsleben vor Ort oder dem regelmäßigem Lauftreff in der Nachbarschaft, in der Gesellschaft dabei zu sein.

Autor: Henrik Schaarschmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.